TIEFENSONDIERUNG HAMBURGER HAFEN

Im Rahmen der Vergrößerung der Hamburger Hafens, wurde die Firma Schollenberger beauftragt, eine Fläche mit Kampfmittelverdacht auf Bombenblindgänger zu untersuchen. Mehr Infos finden Sie unter Punkt Projekte >

PROJEKT

Aufgrund der starken ferromagnetischen Störungen von Auffüllungen nach 1945 mit Bauschutt, dem vorhandensein alter bewährter Fundamenreste sowie vorhandener Bohrpfähle und Spundwandreste wurde das Verfahren der Tiefensondierung mittels 3-Achs-Magnetometer ausgewählt. Die Bereiche, die aufgrund ihrer überlagernder Störungen nicht auf Bombenblindgänger interpretierbar waren, wurden vorsichtig und unter Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingung geöffnet.

Gerne erstellen wir für Sie individuelle Referenzen, die für Ihr Projekt relevant und tagesaktuell sind.Kontaktieren Sie uns bitte über info@schollenberger.at und teilen Sie uns ihr Vorhaben mit.

GELEISTETE ARBEITEN

  • Oberflächensondierung
  • Tiefensondierung mittels 3-Achs-Magnetometer
  • Öffnung von Anomalien

Gerne erstellen wir für Sie individuelle Referenzen, die für Ihr Projekt relevant und tagesaktuell sind.

Kontaktieren Sie uns bitte über info@schollenberger.de und teilen Sie uns ihr Vorhaben mit.

Weitere Projekte